NAJU - Naturschutzjugend Silbersandfreunde

Jung und naturinteressiert? - Dies ist deine Seite!

Sei dabei! Du bist gern draußen und liebst spannende Entdeckungen? Du willst Tiere und Pflanzen kennenlernen und ihre Geheimnisse erkunden?

Du willst dich für den Umwelt- und Klimaschutz einsetzen?

Du magst bauen, klettern, graben, helfen, tümpeln, laufen oder einfach nur herumtollen?

Dann mach mit!


Haltern am See hat eine NAJU-Gruppe. Die NAJU-"Silbersandfreunde" sind mit Feuereifer im September 2019 gestartet. Zum Auftakt wurde ein Lehmbackofen mit Unterstand gebaut, um Pizzen und Leckereien  verspeisen zu können. Der Lehmbackofen wird ganz aktuell "eingeweiht" und in Betrieb genommen.

Die NAJU-Gruppe trifft sich jeden Donnerstag von 17:00-19:00 Uhr im NABU Garten Schultenbusch (gegenüber Hausnummer 5). 

Nach monatelangen virtuellen Treffen via Skype nun endlich auch               wieder  "real" im NABU-Garten!  :-)

 

Die NAJU "Silbersandfreunde" freuen sich über weitere Mitmacher ab 10 Jahren, die sich bei Theo Manns: theo.manns@gmx.de  oder 01578 7760363 melden können.

(Wenn jemand Interesse hat und Bereitschaft mitbringt, eine Gruppe für 6 - 10jährige Kinder zu gründen, bitte gerne bei uns melden. Wir unterstützen das Vorhaben!)

 

Beispielhafte Aktivitäten der NAJU-Silbersandfreunde

  •  Nistkastenbau und Pflege von Nistkästen im Halterner Stadtgebiet
  • Teichgestaltung
  • Moorexkursion und Anlage eines Moorbeetes
  • Willkommen Wolf (Beschäftigung mit dem Wolf)
  • Auseinandersetzung mit dem Problemfeld "Plastikmüll" und Gewässerschutz
  • Beteiligung an der „Trashbusters“-Aktion der NAJU (Plastikmüll in     Gewässern beseitigen); eigene Initiativen zur Vermeidung von Plastikmüll
  • Beschäftigung mit dem Lebensraum "Wald" und seinem Beitrag zum Klimaschutz
  • Gestaltung einer Info-Station zum Thema Wald und Klima in der Haard in Kooperation mit dem Regionalverband Ruhr (Ruhrgrün).
  • Wir werden "Waldkönner" (Auszeichnung durch die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald)
  • Wir werden aktiv für den Klimaschutz (Beteiligung an Aktionen von Fridays for Future)
  • Schnitzen (z.B. Bogen schnitzen)
  • Anbau und die erlebnisorientierte Nutzung von Kartoffeln im NABU Garten
  • Feuer machen, Stockbrot ...


Gruppenleiter Theo Manns

Foto: Theo Manns
Foto: Theo Manns

Meine Motivation zur Übernahme der NAJU-Gruppe Haltern in leitender Funktion:

"Ich bin der Natur- und Erlebnispädagogik mit Kindern und Jugendlichen und dem Natur- und Umweltschutz seit jeher verbunden.

Während meiner langjährigen Tätigkeit als Förderschullehrer kam diese Verbundenheit z.B. in der Durchführung eines Waldprojektes mit Schüler*innen mit geistiger Behinderung zum Ausdruck .

Seit Eintritt in den Ruhestand vor drei Jahren engagiere ich mich weiterhin gerne mit diesem Schwerpunkt in ehrenamtlicher Form im Schul- und Freizeitbereich, indem ich das genannte Waldprojekt weiter betreibe, eine Naturerlebnis-AG mit Kindern an einer anderen Förderschule in Recklinghausen leite, und nun seit Herbst 2019 die NAJU-Gruppe hier in Haltern übernommen habe.

Ich möchte Kinder und Jugendliche für den Natur-, Umwelt- und Klimaschutz sensibilisieren und  zukünftig auch Kinder und Jugendliche mit Handycap in die Aktivitäten einbinden."

 

Foto: (K. Geilen) Xaver Loxterkamp
Foto: (K. Geilen) Xaver Loxterkamp

Unterstützt wird Theo von Xaver Loxterkamp.

 

"Ich habe mich der NAJU-Gruppe angeschlossen, um den Kindern und Jugendlichen die faszinierende Seite der Natur und Umwelt näher zu bringen. Neben meiner beruflichen Tätigkeit als Umweltschutztechniker habe ich das Ziel mein Wissen und meine Freude an Natur-, Umwelt- und Klimathemen weiter zu geben und durch tolle Projekte zu erweitern."

 


Fotos, Eindrücke und Aktionen:


Große Freude - das NAJU-Leben startet wieder und unser Lehmbackofen konnte endlich in Betrieb genommen werden!

Unsere NAJU-Gruppe hatte aktuell mehrfachen Grund zur Freude.  Gruppenstunden im Freien sind wieder möglich!!!

Die Gelegenheit haben wir genutzt, um unseren Lehmbackofen nach fast zwei Jahren Bauzeit mit einer Pizzabackaktion endlich in Betrieb zu nehmen. Die Pizzen sind ausgezeichnet gelungen und haben allen Beteiligten vorzüglich geschmeckt. Zu den Beteiligten zählten auch Jugendliche der Lebenshilfe, die wir zum Anlass der Ofeneinweihung zu einem Kennernlerntreffen eingeladen hatten. Wir freuen uns über den Zuwachs in unserer Gruppe und in der Zukunft auf spannende gemeinsame Aktivitäten. Zum Beispiel die Dachbegrünung für das Überdach des Lehmbackofens.

Eigenfotos: T. Manns/C. Lynen


Errichtung einer BNE-Infostation zum Thema Klimaschutz durch Wald und Holz                       in der Haard

Wir finden es wichtig, uns für den Erhalt der Wälder und den Klimaschutz einzusetzen.  Auf unsere Initiative entsteht deshalb in der Haard im Umfeld des Meilerplatzes in Haltern-Flaesheim eine Infostation zum Thema Klimaschutz durch Wald und Holz. Wir realisieren diese Station gemeinsam mit dem RVR-Ruhrgrün. Sie soll die Öffentlichkeit sensibilisieren für den Beitrag des Waldes zum Klimaschutz und den persönlichen CO2-Fußabdruck, den unsichtbar jeder Mensch hat, aber durch sein Verhalten auch beeinflussen kann. Über den Fortschritt bei der Errichtung der Station werden wir an dieser Stelle fortlaufend berichten.

Unten: Fotos vom ersten Treffen mit Frau Ortenstein vom Regionalverband Ruhr am Standort der Station im April.

Fotos: T. Manns

Finale des Waldpreises 2021 von Sauber Energie erreicht!

Mit diesem Projekt hatten wir uns um den "Waldpreis 2021" für Waldprojekte beworben, der vom Ökoenergieanbieter "Sauber Energie" in Form einer finanziellen Förderung vergeben wird.

 Dabei handelt es sich um einen Publikumspreis, bei dem jede/r mitstimmen kann. Nach einem spannenden dreiwöchigen Wettbewerb, durch den unser Projekt auch einem breiteren Publikum bekannt wurde, gehörten wir aktuell zu den stolzen Finalisten und haben einen Förderbetrag von 500 € für unser Projekt gewonnen.

 An dieser Stelle danken wir allen, die uns unermüdlich und wiederholt mit ihrer Stimme unterstützt haben!!! Ohne diese fabelhafte Unterstützung wäre der Einzug ins Finale sicher nicht möglich gewesen!

 


Wir werden bei der Errichtung der Wald-Klima-Station und den Vorbereitungen dafür sicher viel gemeinsam über den Wald erfahren, erkunden und lernen. Deshalb bewerben wir uns auch um die Auszeichnung als "Waldkönner" durch die "Schutzgemeinschaft Deutscher Wald".


Globaler Klimastreik - Wir waren dabei!

 

Am Samstag, 19.03. war wieder Globaler Klimastreik. Wir waren mit einer coronakonformen Straßenmalaktion auf dem Halterner Marktplatz dabei, um für unsere Zukunft zu streiken. Wir haben Forderungen und Motive zum Klimawandel auf den Marktplatz gemalt und gesprüht.  #NoMoreEmptyPromises

Grafiken: WWF; Metacom, A. Kitzinger; Fotos: Johanna Kollakowsky

"Frühjahrsputz" der NAJU NRW am Sa., 27.02.2021

 

Wir waren wieder einmal aktiv gegen die Plastikflut!

Mit dieser Müllsammelaktion wollen wir gemeinsam darauf aufmerksam machen, wie viel Abfall wir eigentlich produzieren. Wir haben Verantwortung für unseren Müll und den der anderen übernommen und uns zusammengetan, um Natur und Stadt einmal richtig aufzuräumen! Und dabei haben wir wieder viel Plastikmüll gefunden und entsorgt. Einige haben ihn dann auch noch kreativ ins Bild gesetzt!

 

Da die Corona-Situation keine Gruppenaktionen zuließ, sind  wir in Familienverbänden, Zweierguppen oder auch allein gestartet, um bei uns in Haltern aufzuräumen. 

 

Fotos: E. Kollakowsky, T. Manns, X. Loxterkamp, C. de Marco, C. Gilles (2x)

Die Zero-Waste-Challange - November 2020

 

Auch in Coronazeiten ist unsere NAJU nicht untätig. Eine Woche lang sammelten die NAJU-Kids und alle, die Mitmachen wollten, Plastikmüll der im alltäglichen Gebrauch anfällt. Nach einer Woche wurde der anfallende Plastikmüll gewogen und auf den pro Kopf-Verbrauch umgerechnet. Nach der Auswertung der Ergebnisse konnte dann eine Familie als Sieger gekürt werden. Der pro Kopf-Verbrauch lag im Durchschnitt bei unseren Teilnehmern zwischen ca. 300 und 150 g.

 

„Diese kleine Aktion für zuhause soll das Bewusstsein für das Problem Plastikmüll wecken. Dies ist bei mir gelungen. Ich werde in Zukunft verstärkt auf die Vermeidung von Plastikmüll achten“ meint Theo Manns. „Bei uns im Haushalt fallen relativ viele Getränkeverpackungen an (Tetra Packs). Wir wollen diesen Müll demnächst vermeiden.“

 

 

Hier noch ein paar Tipps zur Vermeidung von Plastikmüll von unseren Profis:

 

Buchtipp: Plastik Sparbuch - Plastik vermeiden im Alltag

 

Einkaufstipp: Haltern Unverpackt -  Der Unverpacktladen in Haltern am See

Apptipps: Replace Plastik App

 

Newsletter smarticular

 

Trashbusteraktion am 26. September 2020

Fotos: (K. Geilen)

Am Samstag, 26. September 2020, trafen sich NAJU (Naturschutzjugend des NABU) Gruppen aus Haltern und Coesfeld zu gemeinsamer Sache. 20 Personen im Alter von 2-Ü60 trafen sich um den Silbersee III von Müll und Unrat zu befreien. Das halterner Team nennt sich übrigens, nicht ganz zufällig, NAJU Silbersandfreunde.

 

Kronkorken, Bonbonpapier, leere Flaschen und anderes kam in die Müllsäcke. Der bemerkenswerteste Fund war ein Navigationsgerät. Sein Besitzer kann sich über das Ziel, in welchem das Gerät landete, nicht geärgert haben, denn der Silbersee III zählt zu den schönsten Naherholungsgebieten unserer Stadt.

 

Besonders ärgerlich: die eifrigen Sammler fanden Zigarettenkippen zuhauf. Die Filter sind aus einem Kunststoff, der noch über Jahrzehnte in der Landschaft liegen bleibt, denn er kompostiert leider nicht. Und schlimmer noch sind die giftigen Inhaltsstoffe, vor denen der Filter aus gutem Grund die Raucherlunge schützen soll. Diese Gifte werden ausgewaschen und versickern im Boden – bis hin ins Grundwasser.

 

Daher an dieser Stelle ein Appell an Raucher: bitte nehmen Sie ihre Kippen wieder mit nach Hause und entsorgen Sie diese im Restmüll!

 

Ganz davon abgesehen, dass in den trockenen Sommern wie in den vergangenen Jahren die unachtsam weggeworfene Kippe durchaus einen gefährlichen und ökologisch katastrophalen Brand entfachen kann!

 

Apropos Brand: Lagerfeuer am Ufer sind nicht ungefährlich und daher nicht erlaubt. Die Kids waren beim Anblick der Feuerstelle empört und fragen sich, ob die Übeltäter wissen, was sie da tun.

 

Dennoch hat das gemeinsame Tun in der idyllischen Landschaft viel Spaß gemacht und das Fazit der NAJU Gruppen: Im nächsten Jahr werden die NAJU Coesfeld und die NAJU Silbersandfreunde aus Haltern wieder gemeinsame Sache machen.

 

Text: C. De Marco

Unsere fleißigen NAJU-Kids bei der Arbeit - August 2020

Fotos: (T. Manns) Die NAJU ist mit viel Spaß an der Arbeit (20.08.2020)

Fotos: (T. Manns)

Der Bau des Lehmbackofens schreitet voran - Juni 2020

Fotos: (T. Manns) 25. Juni 2020 Nochmal richtig loslegen bevor es in die Sommerpause geht.

Fotos: (T. Manns) 18. Juni 2020 Endlich können wir weiterbauen.

Unsere NAJU-Gruppe baut mit viel Spaß Nistkästen - März 2020

Fotos: (T. Manns) Mit viel Spaß werden Nistkästen gebaut.

Die NAJU Gruppe in Aktion beim Bau des Unterstandes - Februar 2020.

Fotos: (T. Manns) Der Unterstand wird gebaut.

Heideexkursion mit Märchen und Sagen - 06. Februar 2020

Unsere Naturschutzjugend "NAJU Silbersand-Freunde" hat am 6. Februar die Westruper Heide erkundet. In der Dämmerung wurden halterner Märchen- und Sagengestalten lebendig und immer wieder gab es auch nackte Fakten zur Heide und wie das Leben früher hier mal war.

Die neue NAJU Gruppe Silbersandfreunde ist gestartet - Spetember 2019

Der Bau des Lehmbackofens schreitet mit Riesenschritten fort. Es wurde Lehm gesiebt, Sand gekarrt und Steine gelegt. Am kommenden Donnerstag, 03. Oktober geht es weiter, ja, auch am Feiertag, haben die Kinder entschieden. Die Fotos sollen zum Mitmachen einladen, die beigefügte Einladung gilt auch für den nächsten Monat.

Fotos: (C. De Marco) Bau des Lehmbackofens