Willkommen beim NABU Haltern am See

Aktuelle Termine

Samstag 27.08.2022 19:30-21:30 Uhr

Bat Night - Fledermauswanderung

Foto: C. Lynen
Foto: C. Lynen

Mit der Expertin Heike Kalfhues belauschen wir für 2 Stunden wie jedes Jahr die geheimnisvollen Nachtjäger. Wir erfahren Neues, Altbekanntes und Kurioses über die Fledermäuse. Zur Exkursion bitte anmelden unter info@nabu-halternamsee.de. Der Treffpunkt wird nach der Anmeldung per Email bekannt gegeben.

 

 Teilnahmegebühr: 9 €, Kinder 6 €

Samstag 17.09.2022 15:00-18:00 Uhr

Walderleben mit dem NABU-Haltern

Foto: K. Geilen
Foto: K. Geilen

Anlässlich der diesjährigen Deutschen Waldtage wollen wir vom NABU Haltern einmal besonders den Wert des Waldes für uns Menschen und unsere Erholung und Gesundheit in den Mittelpunkt rücken.

 

Wir laden deshalb zum Wald erleben ein. Nehmen Sie sich ein bisschen Zeit, tauchen Sie mit uns ein in die Waldatmosphäre, genießen Sie den Wald mit allen Sinnen, erfahren Sie manches über die Wunder und Geheimnisse des Waldes und lassen Sie sich mit kleinen Waldspezialitäten verwöhnen!

 

Wann: Sa., 17.09.2022, 15 – 18 Uhr

 

Wo: Forsthof Haard, Recklinghäuser Str. 291, Haltern

 

Mit wem: Theo Manns und Christian Lynen, NABU Haltern am See

 

Kosten: 9 Euro pro Person

 

Mitzubringen: eine Liegeunterlage für eine Meditation (Strandmatte o.ä.)

 

Anmeldung per eMail bei : theo.manns@gmx.de

 

Teilnehmerzahl: max.15 Personen

Samstag 24.09.2022 14:00-16:00 Uhr

Boden erleben mit Xaver (NABU Haltern)

Foto: K. Geilen
Foto: K. Geilen

Du bist gerne draußen und möchtest Spannendes zum Thema Boden und Bodenlebewesen erfahren? Begleite uns auf unsere spannende Entdeckungstour voller unterschiedlicher Experimente, Spiele und Abenteuer. Finde heraus, dass Böden viel mehr als nur Matsch und Dreck sind. Lerne mit uns wie Böden entstehen, ihre Funktionen und welche Lebewesen dort zu finden sind.

 

Wer? Grundschulkinder 1.-4. Klasse

 

Wann? am 24. September von 14 bis 16 Uhr

 

Wo? wird bei Anmeldung bekannt gegeben

 

Anmeldung bis zum 22. September bei info@nabu-halternamsee.de

 

Teilnehmerzahl: max. 12 Kinder (3 Euro pro Kind)



Wie man auch 20.000stes NAJU-Mitglied NRW werden kann

oder 20.000 Meilen bis zur NAJU

Endlich war es soweit: Sandra Jedamski von der NAJU NRW begrüßte das 20000ste Mitglied Sofie Vermeren. Sie ist hier in der NAJU Gruppe vom NABU Haltern aktiv.

 

Wir fragten, wie Sofie zur NAJU kam. Ihre Mutter erzählte uns davon:

 

Vor einigen Wochen erreichte unsere vierköpfige Familie die überraschende Nachricht, dass wir offiziell als 20.000stes Mitglied der NAJU in NRW aufgenommen wurden. Das war so nun wirklich nicht vorherzusehen und ich will hier kurz erzählen, wie es dazu kam. Ganz so lang wie die 20.000 Meilen will ich es aber nicht werden lassen. Hier also zunächst ein kleiner Steckbrief unserer Familie, von alt nach jung:

 

Was ist nun genau passiert? Ich denke, die Schubladen, die nach Sicht der Steckbriefe zu den Eltern entstehen,

können wir durchaus einfach so stehen lassen. Hier die Chronologie der Ereignisse:

  • 2012: Streichelzoo: Die Mutter setzt ihre tiervernarrten Kleinkinder über den Zaun des Streichelzoos und beobachtet aus sicherer Distanz, wie die Kinder die Bauernhoftiere füttern und streicheln.
  • 2012: Umzug von Essen nach Haltern am See: rasante Integration in ein Leben fern von Smog, Hauptstraße und Großstadtdschungel.
  • Ab 2013 und fortlaufend: Der Sohn beginnt, jeden Stein, jede Pflanze und jedes Tier genauestens zu untersuchen, Berührungsängste Fehlanzeige.
  • 2014: Reitferien: Der töchterliche Wunsch nach Reitunterricht wird noch etwas schockiert zur Kenntnis genommen.
  • Ab 2017 und fortlaufend: Mein Leben ist ein Ponyhof: Die Eltern geben nach und gewähren der Tochter ihren Wunsch. Am Forsthof Sythen erreicht das Engagement für Natur, Umwelt und Tiere ein nächstes Level.
  • 2019: nach Meerschweinchen, fleischfressenden Pflanzen und Stabheuschrecken kommt auch ein Hund ins Haus. Große Hunderunden in der Natur lassen diese vor allem für die Mutter immer weniger gefährlich erscheinen.
  • 2021: Ich will mehr: Die Tochter möchte noch mehr tun, vor allem für Tiere. Sie selbst meldet sich beim NAJU in Haltern und schnuppert über ZOOM-Konferenzen rein.
  • 2022: Der Entschluss steht fest: Die Tochter treibt zur Mitgliedschaft, der Sohn streicht ein Fußball-Training, um auch dabei zu sein. Nun nehmen auch die Eltern Kontakt auf und unterschreiben den Aufnahmeantrag für die ganze Familie.

Warum nun ist das alles erwähnenswert? Vielleicht, weil es eben nicht einfach nur eine Geschichte von Werbung,

Annahme und Antrag ist. Sondern sie handelt vielmehr vom Wandel und der Entwicklung einer alten und dem

Engagement und der Eigeninitiative einer jungen Generation. Das wünschen wir uns für unsere gemeinsame Zukunft."

 

Dieser Erzählung von Sofies Mutter haben wir nichts hinzuzufügen. Nur dies: Herzlich Willkommen bei den NAJU Silbersandfreunden liebe Familie Vermeren!

 

Eltern wie Euch können wir beim NABU gut gebrauchen.

 

Text: Martina Vermeren und Carola De Marco, Fotos: NABU Haltern

 


Sommerfest im Habitat Kunterbunt war ein voller Erfolg

Am Sonntag den 21. August hatte der NABU Haltern am See zum Sommerfest in den NABU-Garten am Schultenbusch eingeladen und freute sich eine große Anzahl interessierter Besucher aller Altersstufen begrüßen zu dürfen. Organisatorin Marina Bergmann hatte hierfür ein abwechslungsreiches Programm vorbereitet, das bei großen und kleinen Besuchern auf großes Interesse stieß.

Fotos: (K. Geilen) Carola De Marco beim Rundgang (links), Infostand zum Wiedehopf (mitte), Kuchenbuffett (rechts)

So konnte unter den Erklärungen der Imkerin Ingrid Vorholt ein Bienenvolk bei der Arbeit beobachtet werden, sogar in Ihren Bienenstock haben sich die fleißigen Insekten schauen lassen. Unter der Anleitung von Christian Lynen wurde frischer Apfelsaft gepresst. Die Apfelbäume des Gartens warteten schon sehnlich auf die Ernte ihrer Früchte und wer genau hingehört hat konnte ein leises „Ach schüttel mich, ach schüttel mich, meine Äpfel sind alle miteinander reif“ hören. Dem Wunsch wurde dann auch entsprochen und durch kräftiges Rütteln konnte bereits ein Großteil der reifen Äpfel vom Baum geholt werden. Die Äpfel wurden dann von den fleißigen jungen Helfern gesammelt, gewaschen, zerkleinert und schließlich von Hand gepresst. Die Arbeit hat sich gelohnt und so konnten einige Liter eines wunderbar fruchtig-süßen und goldbraunen Apfelsafts gewonnen werden, den alle Besucher mit einem Stückchen Kuchen vom reichhaltigen Büffet genießen konnten.

Auch zum Vogel des Jahres 2022, dem Wiedehopf, konnte man sich an einer Infosäule informieren. Für die Kleinen gab es hier Ausmalbilder und ein Puzzle zum selber machen.

Beim NAJU-Kid Paula konnten sich die Kinder bunte Zöpfe flechten lassen und Carola De Marco führte alle interessierten durch die verschiedenen Bereiche und zeigte die vielen verschiedenen Gemüse, Kräuter und anderen Pflanzen, die hier prächtig gedeihen dürfen, so konnten neben typischen Küchenkräutern wie Basilikum oder Rosmarin auch viele andere essbare Kräuter wie Brennnesseln, oder Giersch probiert werden.

Wissenswertes von der Imkerin

Fotos: (K. Geilen) Imkerin Ingrid Vorholt erklärt wissenswertes über Bienen und die Honigherstellung

Apfelsaftpressen

Fotos: (K. Geilen)

Brötchen aus dem Lehmbackofen und tolle Zöpfe von unserer NAJU

Fotos: (K. Geilen)

Verkündung des neuen Namens für den NABU-Garten am Schultenbusch

Der letzte Höhepunkt des Tages war die Verkündung des neuen Namens für den, nun ehemaligen, NABU-Garten am Schultenbusch. Der NABU-Ortsverband hatte Vorschläge von Mitgliedern und Freunden gesammelt und dann die Mitglieder darüber abstimmen lassen. Unter allen Vorschlags-Einsendungen wurden drei Bücher verlost. Glücksfee Benjamin zog die Namen der drei glücklichen Gewinner.

Der neue Name wurde nach Auswertung der Abstimmung im Vorstand des Ortsverbandes beschlossen und setzt sich nun aus zwei Top-Vorschlägen zusammen. Er beschreibt perfekt was der NABU-Garten Garten ist, ein Habitat Kunterbunt. „Das Habitat Kunterbunt ist so viel mehr und so anders als ein klassischer Garten“ sagte Christian Lynen, und bietet einen Lebensraum für viele verschiedene Pflanzen- und Insektenarten und so ein Betrag zu mehr Artenvielfalt in Haltern am See.

Fotos: (K. Geilen) Verkündung des  neuen Namens (links) und Glücksfee Benjamin in Aktion (rechts)

Foto: (K. Geilen) v.l.n.r. Christian Lynen, Dr. Georg Tuschewitzki, Dr. Reinhild Tuschewitzki, Carola De. Marco
Foto: (K. Geilen) v.l.n.r. Christian Lynen, Dr. Georg Tuschewitzki, Dr. Reinhild Tuschewitzki, Carola De. Marco

Zu Besuch kamen auch die Dres. Georg und Reinhild Tuschewitzki. Der Vorsitzenden der Bürgerstiftung Haltern am See wurde herzlich für die Spende gedankt, mit der ein großes Allwetterzelt für den Garten beschafft worden war, das zukünftig der NAJU-Gruppe und auch dem NABU-Ortsverband Haltern als Unterkunft für ihre Treffen dienen wird. Die Finanzierung wurde mit Hilfe weiterer Beiträge der Arbeitsgemeinschaft Jugendarbeit (AG 78) und des NABU-Kreisverbandes Recklinghausen komplettiert.

Text: F. Geilen


Die Heide blüht! - NABU Aktionen in der Westruper Heide

Ein Spaziergang durch die Westruper Heide lohnt sich auf jeden Fall. Sie können die Westruper Heide auf eigene Faust erkunden oder eine Führung bei den bei den Naturpark-Führerinnen Carola De Marco (info@un-kraeuterleben) oder Heike Kalfhues (h.kalfhues@natur-aspekte.de) buchen (auf Anfrage). Entdecken Sie auf unsere Website weitere spannende und wissenswerte Informationen über die Westruper Heide.

Fotos: (K. Geilen) Morgenspaziergang durch die Heide 03.09.2021


Vogel des Jahres 2022- Der Wiedehopf

Foto: NABU/CEWE/Jörg Stemmler
Foto: NABU/CEWE/Jörg Stemmler

 

 

Der Sieger der Wahl zum Vogel des Jahres steht fest: Der Wiedehopf hat mit 45.523 Stimmen und 31,9 Prozent die meisten Stimmen erhalten. Damit ist er nach dem Rotkehlchen der zweite Jahresvogel, der öffentlich gewählt werden konnte. (Text Nabu.de)

 

Erfahren Sie meht über den Wiedehopf auf unserer Website.


NAJU Silbersandfreunde - Wer macht noch mit?

Foto: (C. De Marco) NAJU in unserem tollen Garten
Foto: (C. De Marco) NAJU in unserem tollen Garten
Gruppenleiter Theo Manns
Gruppenleiter Theo Manns

Du bist gern draußen und liebst spannende Entdeckungen? Du willst Tiere und Pflanzen kennenlernen, dich für den Klimaschutz einsetzen, Feuer machen, tümpeln, laufen oder einfach nur herumtollen? Dann mach mit! Wir freuen uns über weitere Mitmacher ab 10 Jahren! Wir treffen uns jeden Mittwoch von 17:00-19:00 Uhr im NABU Garten am Schultenbusch; Eingang gegenüber Hausnummer 5 (wenn nicht gerade „Corona-Pause“ ist)

 

Komm doch einfach mal vorbei! Vielleicht gefällt’s dir ja bei uns?!    

 

Kosten: 3 mal kostenlos, NABU Mitgliedschaft zwecks Versicherung erforderlich

Kontakt: Theo Manns; theo.manns@gmx.de – 01578 7760363

 

(Wenn jemand Interesse hat und Bereitschaft mitbringt, eine Gruppe für 6 - 10jährige Kinder zu gründen, bitte gerne bei uns melden. Wir unterstützen das Vorhaben!)


NABU und NAJU Haltern am See - Aktionen

Mähen mit der Sense - 25. Juni 2022

Mähen in der Gruppe macht viel Spaß und ist für die Artenvielfalt ein Gewinn.

Fotos: (C. De Marco)

Danach sieht es so aus:  Der Wiesenschnitt wird zum Mulchen auf die Baumscheibe gelegt (Foto mitte) um Bodenleben zu fördern und Nährstoffe zuzuführen. Nachdem die hohen Gräser fort sind erkennt man die grüne Vielfalt flach am Boden (Foto rechts).

Fotos: (C. De Marco)

Foto: (X. Loxterkamp)
Foto: (X. Loxterkamp)

Faszination Wasser - Exkursion für Kinder

Das hat Spaß gemacht! Die Wasser Exkursion mit Xaver und Christina war ein voller Erfolg. Die Kinder waren begeistert und möchten nächstes Jahr wieder die "Faszination Wasser" erleben. Im Herbst geht es weiter mit “Faszination Boden”. Im Newsletter erfahrt Ihr, wenn es soweit ist - oder schaut einfach mal auf unsere Webseite.

Beliebte Greifvogelwanderung des NABU Haltern 28.05.2022

Falkner Kasperski von eulenbann-und-federspiel.de weckte in uns die Begeisterung für die herrlichen Tiere. Ein Turmfalke, ein Wüstenbussard und ein Rotschwanzbussard waren dabei und ließen sich von den Teilnehmern geduldig durch den Nordsternpark tragen. Jeder Vogel hat seine Besonderheiten und ein ganz eigenes Wesen. Es sind, wie bei uns Menschen ganz unterschiedliche Persönlichkeiten.

 

Fotos: (C. De Marco und C. Lynen)

Abbau der Amphibienzäune 14.05.2022

Die Amphibienzäune an der Quarzwerkestraße und in Stockwiese wurden nach Abschluss der Krötenwanderung abgebaut. Helfer wickelten die Folien ein und Anika Maneke fegte den Mietwagen zur Rückgabe aus.

Informations- und Diskussionsstand in Herten 22.04.2022 und Recklinghausen 23.04.2022

Der NABU Haltern und NABU Herten erstellen für den NABU Kreisverband erstmalig einen Diskussionsstand zur Landtagswahl. Auch Wissenwertes über der Vogel des Jahres 2022 - der Wiedehopf - wurden ausgestellt. 

Fotos: (Ulrich Nickel) NABU-Informationsstand

“Wenn ich wüsste, morgen geht die Welt unter, würde ich heute noch einen Baum pflanzen.”

Wir wissen nicht, ob Martin Luther diesen Satz wirklich gesagt hat, aber er könnte ein Satz des NABU Haltern sein. Unsere Jugendgruppe NAJU Silbersandfreunde sagen es nicht nur, sie handeln auch! Am 16. März  2022 trafen sie sich mit den Förstern des RVR Ruhr Grün in der Hohen Mark um Bäume zu pflanzen.

Eine Fotostrecke von der Aktion ist auf der Webseite des NABU Haltern zu finden: https://www.nabu-halternamsee.de/projekte/naju-silbersandfreunde/Text und Fotos: (C. De Marco)

Heiderallye - ein Quiz durch die Westruper Heide

 Der NABU Haltern am See lud alle ein die Westruper Heide, mit Hilfe einer spannenden Heiderallye, etwas näher kennenzulernen. Alle Interessierten konnten am So., 22.08.21 zwischen 13 und 17 Uhr daran teilnehmen.

Fotos: (K. Geilen)

NAJU - Kartoffelfeuer

Zum Auftakt nach den Sommerferien verbrachten wir einen schönen Nachmittag am Kartoffelfeuer mit unseren neuen Gruppenmitgliedern von der Lebenshilfe. Das Feuer nach der Kartoffelernte haben wir mit einem Magnesium-Feuerstarter entzündet. Einige haben sich auch an Feuersteinen versucht.

Fotos: (T. Manns)

Unsere NAJU-Gruppe hatte aktuell mehrfachen Grund zur Freude.  Gruppenstunden im Freien sind wieder möglich!!! - Juni 2021

Die Gelegenheit haben wir genutzt, um unseren Lehmbackofen nach fast zwei Jahren Bauzeit mit einer Pizzabackaktion endlich in Betrieb zu nehmen. Die Pizzen sind ausgezeichnet gelungen und haben allen Beteiligten vorzüglich geschmeckt. Zu den Beteiligten zählten auch Jugendliche der Lebenshilfe, die wir zum Anlass der Ofeneinweihung zu einem Kennernlerntreffen eingeladen hatten. Wir freuen uns über den Zuwachs in unserer Gruppe und in der Zukunft auf spannende gemeinsame Aktivitäten. Zum Beispiel die Dachbegrünung für das Überdach des Lehmbackofens.

Fotos: (T. Manns)

Volksinitiative Artenvielfalt: Unterschriftenübergabe an Heide Naderer - 18.04.2021

Am 18.04. fand die Unterschriftenübergabe der Volksinitiative Artenviefalt, im NABU-Garten Schultenbusch statt. Nicht nur NABU Vertreter waren eingeladen, auch Halterns Bürgermeister Andreas Stegemann war anwesend.

Fotos: (K. Geilen)

NAJU Silbersandfreunde: Die Trashbuster waren unterwegs! - 26.09.2020

Unter der Leitung von Theo Manns waren am Samstag die NAJU Haltern sowie die NAJU aus Coesfeld als Trashbusters unterwegs. Am Silbersee III wurde tatkräftig Müll eingesammelt. Insgesamt war an diesem Teil des Sees überraschend wenig Müll aufzusammeln, dennoch wurden vor allem Bierdeckel und Bierflaschen, ein Navigationsgerät, Zigarettenschachteln und -stummel, sowie Windeln (enthalten auch Kunststoff), Bonbonpapier und kleinere Plastikreste eingesammelt, die defintiv nicht in die Natur gehören sondern in den Mülleimer! Sogar eine illegale Feuerstelle mit Holz und Plastikresten direkt am Wasser wurde von den Trashbustern abgeräumt.

Fotos: (K. Geilen) Die NAJU aus Haltern und Hausdülmen sammeln am Silbersee III Müll ein.

Nistkastenpflege - 27.08.2020

Die ersten Nistkästen sind gereinigt worden. Ein Dank an unsere NAJU-Gruppe und ihre Erwachsenen-Unterstützer. In sieben Kästen wurden Vogelnester gefunden, ein einem war ein Wespennest und drei waren leer.

Fotos: (C. De Marco) Nistkastenpflege

08.08. 2020  Helfer vom NABU Haltern haben am Wochende auf dem Büchermarkt Unterschriften, für die Volksinitiative Insekten retten - Artenschwund stoppen gesammelt.

Geprägt war dieser Tag von der großen Hitze. Dennoch konnten um die 80 Unterschriften gesammelt werden, wie z.B. auch vom Bürgermeister Bodo Klimpel sowie Vertretern anderer Parteien . In den kommenden Wochen wird der NABU Haltern, der Natur- und Vogelschutzverein Haltern, die Naturparkführer Hohe Mark, der Heimatverein Lippramsdorf und viele andere weiter aktiv Unterschriften sammeln, aktiv unterstützt werden sie dabei auch durch SPD Haltern und die Grünen. Beide Parteien sind auch auf Landesebene die Hauptunterstützer der Volksinitiative.

Fotos: (K. Geilen) NABU-Infostand am alten Rathaus 

 

Finden Sie hier einen von Carola De Marco verfassten Leserbriefbezüglich des Zeitungsartikels zur Volksinitiative vom 11.08.2020 verfasst von  Frau Schrief.

Artenvielfalt an der Hauswand - Mit Domus Insectorum gegen den Artenschwund - Juli 2020

Die Artenvielfalt ist bedroht. Dieses Insektenhaus soll gegensteuern. Es bietet Unterschlupf und Nisthilfe für eine große Zahl von Käfern, Wildbienen, Florfliegen und deren Nachwuchs. Im „Untergeschoss“, im Bereich der Steine, wohnen gerne Asseln, Molche oder Eidechsen.Die umliegende Blumenwiese und der Gehölzsaum bieten ebenfalls Unterschlupf und Futter. Dass sich dann auch viele Vögel einfinden, versteht sich von selbst.

Der NABU Haltern unterstützt die Volksinitiative NRW gegen das Artensterben. Unterschriftenbögen und Infos unter  www.artenvielfalt-nrw.de  und kontakt@artenvielfalt-nrw.de oder bei Ihrem NABU vor Ort:  info@nabu-halternamsee.de.

Fotos: (C. De Marco) Domus Insectorum (l und m) und der Vogelfreund (r) im NABU-Garten Schultenbusch

Aufbau der Wanderausstellung zum Vogel des Jahres 2020 in der Stadtbücherei Haltern - 10.03.20

Aktive vom NABU Haltern am See haben mit viel Engagement eine Wanderausstellung zum Vogel des Jahres 2020 mitkonzipiert. Die erste Station der Ausstellung ist die Halterner Stadtbibliothek, wo die Ausstellung am vergangenen Dienstag aufgebaut wurde. Dort finden Sie Informationen, Broschüren und Wissenswertes über die Turteltaube. Ein Besuch lohnt sich!

Fotos: (K. Geilen) Aufbau der Austellung zum Vogel des Jahres (Turteltaube) in der Stadtbücherei Haltern am See.

NABU-Aktion in Grundschulen und Kindergärten zum Vogel des Jahres 2020 - Das Turteltaubenspiel

Auch dieses Jahr, führt der NABU  eine Info- und Spielstunde zum Vogel des Jahres  in Grundschulen und Kindergärten durch. Mit viel Spaß und Intresse werden die Erklärungen und Spiele von Patricia Cantarella Rund um die Turteltaube verfolgt. Lesen Sie hier mehr über unsere Aktion, Fotos und entdecken Sie Spiele rund um die Turteltaube.  mehr

Fotos: (Katja Geilen) Schüler der Silverberg Grundschule verfolgen interessiert Patricias Ausführungen zu dem Vogel des Jahres und haben viel Spaß bei Spielen Rund um die Turteltaube.

Kostbarkeiten am Wegesrand und auf der Wiese  - 07.09.2019

Dr. Goetz Loos erläutert uns die Besonderheiten und Erkennungsmerkmale vieler Pflanzen auf einer Streuobstwiese in Haltern am See.

Fotos: (K. Geilen) Von Spitzwegerich bis Brombeeren - Kostbarkeiten am Wegesrand

Eine Wanderung zu den Halterner Mooren - 05.05.2019

Christian Lynen erklärte den Teilnehmern wissenwertes und spannendes über die Entstehung und die wechselvolle Geschichte von Halterns Mooren. Geheimnisvoll wurde es als Christian eine Geschichte über Irrlichter in den Mooren vortrug. In Kooperation mit Naturparkführer Hohe Mark e.V..

Fotos: (Katja Geilen) Christian Lynen vom NABU Haltern vermittelt spannedes und wissenswertes über die Enstehung und Geschichte der Halterner Moore.

Halterner Batnight 25.08.2018 - Den Fledermäusen auf der Spur

Bei der Familienwanderung gab es Beobachtungen rund um die in Haltern vorkommenden Fledermäuse. Spielerisch wurde den Teilnehmern das Leben der Fledermäuse näher gebracht - welche Arten gibt es?, wie jagen Fledermäuse?, wo wohnen sie? und vieles mehr wurde erklärt und gezeigt.

Fotos: (Christian Lynen) v.l.n.r. Treffen zur Batnight; Fangmethode von Fledermäusen; Fledermauswohnungen; Jagdmethoden

Arbeitseinsatz in der Westruper Heide - 21.10.2017

Der NABU Haltern am See unterstützte den Natur- und Vogelschutzverein Haltern beim Arbeitseinsatz in der Westruper Heide. Vorallem unerwünschtes Gehölzaufwuschs wie Kiefern, Birken und Brombeeren wurden entfernt.

Fotos: (K. Geilen u. C. Lynen) Kiefern zupfen in der Westruper Heide